Anita´Spritz

Und abends geht die Sonne auf.


Dieser Tage wollen alle immer mehr zurück in die Vor-Corona-Zeit. Irgendwie scheint alles vertraut und doch anders.

Die Rückkehr zum herkömmlichen ist eine eigenartige Begebenheit. Ein interessantes Spannungsfeld zwischen alt und neu, zwischen Vertraut und Neugier. Und ein wenig Unbestimmtheit.


Grenzerfahrung und Grenzüberschreitung. Bei aller Vorsicht. Fallen lassen. Und dann einfach ein wenig Spannung rausnehmen.

Schmecken, fühlen, schauen. Die Sinne fröhlich spielen lassen. Im zeitlosen Raum.


Die Sonne aufgehen lassen. Bei einem sonnigen Limoncello. Der eigentlich am Golf von Neapel und entlang der Amalfiküste und auf Sizilien zu Hause ist.

Oder dann doch lieber etwas purer und herber. Bei einem puren Brut? Und wenn wir schon beim Schäumen sind.


Bier haben wir nun auch. In Flaschen und vom Faß. Wir hatten Besuch aus Seligenstadt. Die Glaabs der Glaabsbräu waren da.

Und somit geht auch bei uns die Sonne geht abends auf und scheint für Euch immer


.

Eisanita_Logo_04-21_f_rgb.png
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4